Es gibt das Oktoberfest in München, und es gibt den Oktoberfest-Renntag in Hannover. Mit Dirndl-Wettbewerb, Dannowski in Krachlederhose und mit Hut – und immer ist ein Promi dabei auf der Galopprennbahn in Langenhagen. Diesmal Mark Keller samt Sohn Aaron, der Mark, der den Animateur Christoph in „Sterne des Südens“ gespielt hat (auch ich war übrigens mal Animateur, irgendwie bin ich es ja immer noch), der Mark, der sich als „Der Bergdoktor“ in die Herzen von Millionen gespielt hat. Wieder ein Promi, den ich echt gerne kennengelernt habe. Acht Stunden moderiert hat ich auch noch. Es war mir ein Vergnügen.

Wie viele hundert Bühnenshows ich schon moderiert habe? Keine Ahnung, in bald 30 Jahren am Mikro kommt da einiges zusammen. Überschaubar war bisher die Anzahl der Aufträger im TV-Studio. Aber es wird immer mehr, die Bühnen-Erfahrung hilft dabei ungemein. Wer vor 1200 geladenen Gästen im Theater am Aegi nicht völlig nervös reagiert hat, wenn das rote Licht an der Führungskamera angeht, der reagiert auch routiniert, wenn die roten Lichter im Studio angehen.

Zwei Jahre Corona-Pause und die bange Sorge, ob der Hannover Marathon 2022 endlich wieder an den Start geht. Er ging – und wie. Mit 20 000 Top-LäuferInnen und HobbyathletInnen, mit 150 000 Zuschauern und gaanz viel Emotionen. Mit Susanne Neuss von NDR 1 Niedersachsen durfte ich wieder das Traumpaar der Moderation an Start und Ziel geben, Interviews mit den Siegern und den Laufikonen Dieter Baumann (Foto: Kinsey) und Jan Fitschen führen und neun Stunden ununterbrochen ins Mikro sprechen. Was für ein Tag, dieser 3. April. Und den Familiensonnabend vorher wollen wir dabei natürlich nicht vergessen!